Chronik

Vorwort zur Chronik

Wir erleben die großen Ereignisse des Sports heute weit unmittelbarer, als dies noch vor einigen Jahren möglich war. Wer früher Zeuge einiger weniger solcher Höhepunkte wurde, für den blieb das Erlebnis unvergessen. Die Fülle, die heute auf einen Sportfreund einströmt, birgt die Gefahr, dass selbst Meilensteine der sportlichen Entwicklung nur eine flüchtige Begeisterung entfachen. Nur bruchstückweise bleibt das Gesehene haften, und der Wunsch, es in Ruhe nacherleben zu können, ist darum verständlich.

Mit dieser Chronik über das sportliche Vereinsgeschehen des TTC Plittersdorf über die verflossenen Spielzeiten wollen wir Ihnen eine Freude bereiten. Es ist das erste Mal, dass wir in dieser Form über die Vielfalt der Sportereignisse seit dem Gründungsjahr 1981 berichten. Bisher haben wir nur einmal eine Veröffentlichung herausgebracht, und zwar 1986 aus Anlass des 5-jährigen Bestehens unseres Tischtennisvereins. Die ansprechende Publikation von damals hatte vornehmlich einen Rückblick über die ersten 5 Jahre des Tischtennissportes in Plittersdorf gegeben. Die vorliegende Chronik dagegen will mit dieser Reportage bis zur aktuellen Spielserie 2006/2007 aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des TTC Plittersdorf fortfahren.

Diese Schrift soll Ihnen aber auch die Möglichkeit bieten, in späterer Zeit – in Stunden der Muße und des Nachdenkens – Ihre Erinnerung aufzufrischen, wenn Sie an die schönen Erlebnisse der Vergangenheit denken werden.

Diese Chronik ist ein Anfang. Wir bitten daher um Nachsicht und Verständnis, wenn sie noch nicht so ist, wie sie sein sollte. Aber wir werden uns redlich bemühen, später evtl. noch Besseres zu bieten. Wünsche nehmen wir gern entgegen, für Anregungen oder gar Beiträge auch zur Vervollständigung der Spielübersichten bzw. Bilanzen sind wir Ihnen sehr verbunden.

An dieser Stelle möchte mich recht herzlich bei Martin Wegerich bedanken, der sich freundlicherweise bereit gefunden hatte, an der Gestaltung dieser Chronik mitzuhelfen. Das hat manche freie Stunde gekostet, die aber sicherlich gern aus Liebe zur Sache geopfert wurde.

Erich Gemein
(2. Vorsitzender)

Vereins-Chronik

Im Frühjahr 1980 trafen sich ein paar fußkranke “Edelkicker” des SSV Plittersdorf, um trotz kleinerer Gebrechen weiterhin Sport zu betreiben.

Nach heftiger Debatte einigte man sich zur Erhaltung der körperlichen Fitness auf Tischtennis. Das Ausmaß, den dieser Entschluss annehmen sollte, konnte zum damaligen Zeitpunkt nicht vorher gesehen werden. Der Zuspruch – speziell im Jugendbereich – wurde so groß, dass mit der Spielserie 1980/81 an der Meisterschaftsrunde des WTTV im Kreis Bonn mit einer Herren- und einer Jugendmannschaft als TT-Abteilung des SSV Plittersdorf teilgenommen werden konnte.

Beim ersten Anlauf gelang gleich die Überwindung der ersten Hürde mit dem Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die 2. Kreisklasse.

Inzwischen wurde das Korsett, in das wir als TT-Abteilung des SSV Plittersdorf gezwängt waren, zu eng. Die ersten Stimmen zur Gründung eines selbstständigen TT-Vereins wurden laut. Als das Geschrei nicht mehr zu überhören war, wurde von den Verantwortlichen der TT-Abteilung des SSV zur Gründungsversammlung eines eigenständigen TT-Vereins aufgerufen. Die Gründungsversammlung und damit die Geburt eines neuen TT-Vereins, des “TTC Plittersdorf 1981 e. V.”, fand am 6. November 1981 in der Gaststätte der “Büchelstube” statt. Die Meisterschaftsrunde 1981/82, an der schon 2 Herren- und 4 Jugendmannschaften teilnahmen, musste noch wegen den Bestimmungen der Wettspielordnung des WTTV unter dem Namen des SSV Plittersdorf absolviert werden.

1982: Interview zwischen dem “Godesberger Brennpunkt” und dem ersten Vorsitzeden Erich Gemein. Interview

Nach Beendigung der Spielzeit 1985/86 schaffte die 1. Herrenmannschaft den Aufstieg in die 1. Kreisklasse und die 2. Herrenmannschaft den Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

Oben von links: Erich Gemein, Peter Burgwinkel, Gerd Schumacher und Arnold Linke. Unten von links: Johannes Ockenfels und Stephan Huckschlag

Oben von links: Erich Gemein, Peter Burgwinkel, Gerd Schumacher und Arnold Linke. Unten von links: Johannes Ockenfels und Stephan Huckschlag

Die Teilnahme einer Damenmannschaft an den Spielserien von 1988 bis 1995 bedarf hier noch einer besonderen Erwähnung. Leider fehlt es im Damenbereich zur Zeit an Spielerinnen, um wieder eine Mannschaft zu melden.

Bild1

Von links: Anna Szwedowski, Arnold Linke (Damenwart), Anja Magewirth (Theisen) und Brigitta Linke

bild2Von links: Martina Dexel, Marita Fey, Ira Kreuzer (alle SSV Bornheim), Anja Magewirth (Theisen), Brigitta Linke und Anna Szwedowski

Zu den herausragenden Mannschaftsergebnissen des TTC Plittersdorf zählen u. a.:

1. der dreimalige Gewinn des Kreispokals für Jungen in ununterbrochener Reihenfolge für die Jahre 1984, 1985 und 1986

2. der Gewinn der Bezirksmannschafts- und der Bezirkspokalmeisterschaft für die Jugend im Jahre 1984

bild6Von links: Erich Gemein (Trainer), Ingo Sprick, Pierre Wiesmath, Jörg Murmann, Stephan Huckschlag, Marc Heinrichs und Sven Behrmann

bild7Von links: Marc Heinrichs, Erich Gemein, Ingo Sprick, Sven Behrmann und Jörg Murmann

3. der 3. Platz bei der Pokal- sowie der 4. Platz bei der Mannschaftsmeisterschaft für Jungen auf Westdeutscher Ebene im Jahre 1984

4. der Gewinn der Trostrunde im Simon-Cup für Herrenmannschaften im Jahre 1985

5. der 2. Platz der Hauptrunde im Simon-Cup für Herrenmannschaften im Jahre 1988

Spielbericht “Finalspiel am 8.1.1988 um den Simon-Cup zwischen TVE Bad Münstereifel und TTC Plittersdorf”

vordruck

 

6. der Aufstieg der 1. Herrenmannschaft 1991 in die Kreisliga

bild4Oben von links: Daniel Fröhlich, Markus Buslei und Markus Luthe. Unten von links: Walter Schumacher, Horst Schubert und Erich Gemein

7. die Teilnahme unserer 1. Jugendmannschaft an der Aufstiegsrunde zur Verbandsliga im Jahre 2000.

Bild15Von links: Paolo Schmidt-Holzmann, Matthias Rymon von Lipinski, Hidi Lal-Baz und Christos Kokkinidis

8. der Aufstieg der 1. Herrenmannschaft 2006 in die Kreisliga

TTC001Von links: Matthias von Rymon Lipinski, Markus Schröder, Erich Gemein, Herman Eltner, Horst Schubert und Robert von Rymon Lipinski

9. der Aufstieg der 1. Herrenmannschaft 2009 in die Kreisliga

Bild2006Von links: Robert Rymon von Lipinski, Andreas Weber, Markus Schröder, Horst Schubert, Erich Gemein, Matthias Rymon von Lipinski und Hidi Lal Baz

10. bei den Kreismeisterschaften am Samstag, den 23. Juni holten Susanne Klowski und Sandra Schumacher den Titel im Doppel der Damen C-Konkurrenz.

IMAG0157Von links: Susanne Klowski und Sandra Schumacher.

11. der Aufstieg der 1. Herrenmannschaft 2013 in die Bezirksklasse

1_ Herren 2013Von links: Manfred Steffens, Hidi Lal Baz, Markus Schröder, Christian Großheim, Matthias und Robert von Rymon Lipinski.

Der TTC Plittersdorf hat im Jahre 2001 sein 20-jähriges Jubiläum mit einem Skyline-Brunch im Langen Eugen, 2007 sein 25-jähriges Bestehen im Restaurant “KLEINPETERSBERG” und 2011 mit einem Brunch im Waldau-Restaurant am Rande des Kottenforstes mit seinen Mitgliedern und Freunden sein 30-jähriges Jubiläums ausgiebig gefeiert.

In diesem Zeitraum seines Bestehens hat der Verein für den Tischtennissport speziell in Bonn einen beachtlichen Beitrag geleistet. Nicht nur, dass im besonderen Maße Jugendliche und Erwachsene unterschiedlichen Alters und Spielstärke in unserem Verein Tischtennis gespielt haben. Ein kennzeichnendes Merkmal war außerdem, dass ausländische Mitbürger problemlos in unserem Verein integriert wurden, und dass sich daraus resultierend Freundschaften entwickelt haben, die auch zu einer weiteren Verbundenheit zu unserem Verein geführt haben. Dieses Interesse fand Zuspruch in einer guten Vereinsorganisation und einem geregelten Trainings- und Spielbetrieb. Getreu dieser Devise soll es auch so mit der Förderung des Tischtennissportes in der Zukunft weitergehen. Dabei zählen zu den ständigen Angeboten des TTC Plittersdorf nicht nur die Abwicklung des Trainings- und Spielbetriebes der am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften, sondern auch die Organisation und Durchführung von Turnieren, gemeinsamen Grillveranstaltungen, Fahrrad- und Wandertouren sowie Weihnachtsfeiern für unsere Jugendlichen.

Siegerfoto Post-SV-Bonn Turnier 1984

bild5aVon links: Sven Behrmann und Marc Heinrichs