Spielregeln

Hier entsteht eine kleine Übersicht über Spielregeln und Spielsysteme.

Die Aktuellen und Gültigen Regularien sind beim WTTV unter Service / Downloads zu finden. (LINK)

Tischtennis Grundregel:

Siehe TT – Regeln-Kurzfassung

Pokalspiel Grundregeln:

Gespielt wird nach dem modifiziertem Swaythling-Cup-System (3er-Mannschaften) nach WO D 8.1 (A1-B2, A2-B1, A3-B3, DA-DB, A1-B1, A3-B2, A2-B3). Eine Mannschaft besteht aus drei bis fünf Spielern, von denen jeweils drei in den Einzelspielen eingesetzt werden dürfen. Der auf der gültigen Mannschaftsaufstellung bestplatzierte Spieler einer Mannschaft ist an Platz 1 aufzustellen. Die weitere Aufstellung der Plätze 2 und 3 ist frei wählbar. Die Doppelpaarung braucht der Mannschaftsführer jedoch erst nach den ersten drei Einzelspielen zu benennen. Die Gastgeber stellen bitte Spielblock und Bälle. Sollten keine offiziellen Spielblocks für den Pokal vorhanden sein, kann auch ein Mannschaftsspielblock “umfunktioniert werden”. Bitte aber die richtigen Spielpaarungen aufschreiben.
Spieler dürfen nur in einer Pokalmannschaft eingesetzt werden und ausgeschiedene Spieler aus einer Mannschaft dürfen nicht mehr weiter in diesem Wettbewerb eingesetzt werden.

 

Wettspielordnung Begriffe:

RES

Bei fünfmaligem Fehlen, verliert der Spieler die Fähigkeit zur Mannschaftssollstärke beizutragen.
( Sind nur vier Spieler gemeldet, muss der nächste Spieler der tieferen Mannschaft nachrücken, bzw. nachgemeldet werden. Sind mehr als vier Spieler gemeldet, entfällt das nachrücken, bzw. nachmelden. )
Der Spieler kann aber weiterhin in seiner Mannschaft und auch als Ersatz in einer höheren Mannschaft spielen.

G5

Dieser Spieler muss erst wieder vier Mal im Einzel eingesetzt werden, um wieder zur Mannschaftssollstärke beizutragen.
( Drei „ Normale Spieler „ und ein G 5 Spieler sind keine Mannschaft, es müssen dann „ vier Normale Spieler „ und mehr sein um  die Mannschafts = sollstärke zu haben. )

Zeitspielregel

Siehe PDF – Zeitspielregel